Home » Historiker (Byzanz): Byzantinische Geschichtsschreibung, Prokopios Von Caesarea, Michael Psellos, Anna Komnena, Theophanes, Johannes Malalas, Theophylaktos Simokates, Agathias, Johannes Zonaras, Nikephoros I., Menander Protektor by Quelle Wikipedia
Historiker (Byzanz): Byzantinische Geschichtsschreibung, Prokopios Von Caesarea, Michael Psellos, Anna Komnena, Theophanes, Johannes Malalas, Theophylaktos Simokates, Agathias, Johannes Zonaras, Nikephoros I., Menander Protektor Quelle Wikipedia

Historiker (Byzanz): Byzantinische Geschichtsschreibung, Prokopios Von Caesarea, Michael Psellos, Anna Komnena, Theophanes, Johannes Malalas, Theophylaktos Simokates, Agathias, Johannes Zonaras, Nikephoros I., Menander Protektor

Quelle Wikipedia

Published September 12th 2013
ISBN : 9781230683157
Paperback
38 pages
Enter the sum

 About the Book 

Dieser Inhalt ist eine Zusammensetzung von Artikeln aus der frei verfugbaren Wikipedia-Enzyklopadie. Seiten: 36. Kapitel: Byzantinische Geschichtsschreibung, Prokopios von Caesarea, Michael Psellos, Anna Komnena, Theophanes, Johannes Malalas,MoreDieser Inhalt ist eine Zusammensetzung von Artikeln aus der frei verfugbaren Wikipedia-Enzyklopadie. Seiten: 36. Kapitel: Byzantinische Geschichtsschreibung, Prokopios von Caesarea, Michael Psellos, Anna Komnena, Theophanes, Johannes Malalas, Theophylaktos Simokates, Agathias, Johannes Zonaras, Nikephoros I., Menander Protektor, Leoquelle, Johannes VI., Petros Patrikios, Nikephoros Gregoras, Eustathios von Thessalonike, Georgios Synkellos, Johannes von Antiochia, Niketas Choniates, Georgios Akropolites, Nikephoros Bryennios, Georgios Monachos, Johannes Skylitzes, Panodorus von Alexandrien, Logothetenchronik, Konstantin Manasses, Leon Diakonos, Johannes von Epiphaneia, Chronicon Paschale, Leon Grammatikos, Traianos Patrikios, Michael Attaleiates, Johannes Kinnamos, Georgios Kedrenos, Laonikos Chalkokondyles, Georgios Sphrantzes, Pseudo-Julios Polydeukes, Ioseph Genesios, Theophanes Continuatus, Theophanes von Byzanz, Chronik von Monemvasia, Dukas. Auszug: Als Byzantinische Geschichtsschreibung werden in der modernen Forschung die historischen Schriften von ostromischen bzw. byzantinischen Autoren bezeichnet. Die betreffenden Geschichtsschreiber haben sich aber nie als Byzantiner bezeichnet, was ein modernes Konstrukt ist, sondern stets als Romer. Ihre Wurzeln hatte die byzantinische Geschichtsschreibung in der Spatantike, sie endete mit dem Fall Konstantinopels 1453. Die spatantiken ostromischen Autoren waren sich der auf Herodot und Thukydides zuruckgehenden griechischen historiographischen Tradition bewusst, in der sie standen. Mit sehr wenigen Ausnahmen - namentlich Ammianus Marcellinus und Jordanes, die Latein schrieben - bedienten sie sich der altgriechischen Sprache, obwohl diese bereits in einigen Punkten von der zu ihrer Zeit verbreiteten Sprachform abwich. Die meisten dieser Autoren waren stark klassizistisch: Viele bemuhten sich, die als klassisch empfundenen Autoren nachzuahmen und im Anschluss an die von Xenophon begonnene...